Nachwuchs der "Prien-Maschin" auf dem Weg in die Oberbayernliga?

Nachdem die erste Jugend die aktuelle Saison mit einer guten Leistung und einem 8:2 gegen Vachendorf einen motivierenden Start hinlegte war die Luft raus. Die Priener Buam zählten definitiv mit Trostberg zu den absoluten Favoriten in der Liga was sich in den Ergebnissen aber nicht wiederspiegelte. In fast jedem Spiel war es so, dass unser vorderes Paarkreuz, bestehend aus Felix Breitrainer und Bliron Gashi, 5 bis 7 Punkte holte, aber hinten kein einziger Punkt den Prienern gut geschrieben wird. Felix und Bliron haben nun nach der Hinrunde beide eine Bilanz von 12:2 was wirklich beachtlich ist. Das Problem,mit dem hinteren Paarkreuz, hat die Jungs besonders hart in der Zeit nach dem ersten Saisonspiel getroffen, denn die Punkte reichten nicht mehr um sich einen Sieg locker zu holen. Daraus folgten Ergebnisse wie Beispielsweise 6:8 Niederlage gegen Oberteisendorf II, 8:6 Sieg gegen Kolbermoor und 7:7 gegen den FC Bayern München. Nach diesem Formtief hieß es abhaken und weiterhin kämpfen. Die Spielpause von fast einem Monat nach dem Spiel gegen FCB tat der ganzen Mannschaft gut, jeder war wieder voller Elan im Training dabei und ist heiß auf das kommende Heimspiel gegen Waldkraiburg gewesen, was zu einem souveränen 8:5 Sieg, mit unserem Coach Wolfi und Stammzuschauer Juri, führte. Das gab Kraft und Motivation. Jetzt hieß es Zähne zusammenbeisen und durch, das letzte Spiel der Rückrunde sollte gegen Trostberg, den bisher einzigen in der Liga ohne Niederlage, stattfinden. Jeder war heiß auf das Spiel, weil wir alle wussten, dass es die Vorentscheidung sein wird, ob Trostberg schon so gut wie sicher aufsteigt und Meister der 2. Bezirksliga Inn wird oder nicht. Als Breidl eine Stunde vor Spielbeginn angerufen wurde, dass Trostberg keine Spieler hat, die Zeit haben, war die Erleichterung groß. 8:0 Sieg über Trostberg, ein Punkt hinter ihnen in der Tabelle und eine Priener Mannschaft die auf höchstform in die Rückrunde auflaufen wird. Es muss nur ein guter Rückrundenstart gegen die Münchner und das Heimspiel gegen Trostberg am Samstag den 18.02.2017 gelingen, dann sind wir nicht mehr weit weg von dem Unmöglichen. Der Oberbayernliga, die zweithöchste Spielklasse. Diese Situation ist nicht nur den motivierten Jugendlichen zu verdanken, sondern auch dem Trainerteam, die jeden Freitag von 17 - 19:30 Uhr Systemtraining machen, welches genau auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten ist.

 

Tabelle der 2. Bezirksliga Inn

 

Besucher:                                                                    Impressum
 Counter